GeoAgenda No. 3/2021

Open Issue

2021/3 ist ein Open Issue mit sechs Artikeln.

Geoagenda 2021 03
Image: ASG

Der Artikel von Romain Valadaud und Olivia Aubriot geht der Frage nach, wie Machtverhältnisse und soziale Ungleichheiten durch Bewässerungsmanagement reproduziert werden, und betrachtet den Fall der Bewässerungsinfrastruktur in Nepal.

Der Beitrag von David Gogishvili und Suzanne Harris-Brandts zeigt, wie der kasachische Staat neue Technologien, insbesondere Unterhaltungstechnologien, nutzt, um ein Narrativ der Modernität zu schaffen und das Land auf der globalen Landkarte zu platzieren.

Alain Pache, Joël Schwab, Matthieu Valley und Anne-Sophie Gavin stellen die Ergebnisse eines zwischen 2018 und 2021 durchgeführten Forschungsprojekts zum MER-Einsatz romanischer Lehrmittel im Unterricht der Geistes- und Sozialwissenschaften im Zyklus 3 vor.

Chiara Bernasconi gibt in ihrem Artikel einen Überblick über den aktuellen Stand der Forschung im Bereich der Migration als Strategie zur Anpassung an den Klimawandel, eine der größten Herausforderungen unserer Zeit.

Der Beitrag von Paolo Maggini regt an, die Beziehung zwischen Mensch und Natur zu überdenken, respektive die Rolle, die der schweizerische öffentliche Dienst in Naturschutzorganisationen wie Naturnetz spielen kann.

Schließlich berichtet die Rubrik MyGeography über die Sichtweisen von drei Geographen, die ihre Art Geographie zu machenvorstellen.

Categories

English, German, French