GeoAgenda No. 1/2021

Orte der Schweiz

Der Schwerpunkt der GeoAgenda 2021/1 ist der ersten Phase eines Buchprojekts über verschiedene Orte der Schweiz gewidmet, die von GeographInnen erzählt werden.

Geoagenda_2021-01
Bild: ASG

Sie wird von den derzeitigen Mitgliedern des ASG Vorstands initiiert: der Präsident Francisco Klauser, die VizepräsidentInnen Sara Landolt und Martin Müller und ich in meiner Rolle als Geschäftsführerin. Jede und jeder von uns erzählt eine Geschichte über einen Ort durch ein geographisches Thema. Wir führen Sie deshalb nacheinander zum Bauernhof von Bois Genoud in Richtung Lausanne (VD), zu den Bunkern von Valangin (NE), zum Gemeindehaus von Wiedikon (ZH) und zum Dorf Fresens (NE). In der Folge werden etwa 25 weitere Texte dieser Art von Geographen verfasst, um die soeben begonnene geographische Reise durch die Schweiz fortzusetzen.

Die Rubrik Andere Beiträge enthält sechs Artikel. Stefan Brönnimann präsentiert den Film "Im Aufwind", den er im Jahr 2020 über die Geschichte der Klimaforschung am Geographischen Institut der Universität Bern gedreht hat. Karine Duplan und Elisabeth Militz, Leader der Themengruppe Feministische Geographie der ASG, berichten von der Auftaktveranstaltung der Gruppe. Julie Wee stellt in ihrem Beitrag die Ziele und Aktivitäten von "Girls on Ice" vor, einer generationenübergreifenden Austausch- und Kommunikationsplattform für Frauen in der Wissenschaft. Samuel Huberts Artikel befasst sich mit der Entwicklung der territorialen Dynamik von Naturgefahren in der Gemeinde Fully im Wallis, dem Thema seiner Masterarbeit, die er an der Universität Fribourg geschrieben hat. Der letzte Text, verfasst von Stefan Reusser und Matthias Probst im Auftrag der VSGG, verteidigt das Interesse von Geographie und Geschichte als unverzichtbare Fächer im gymnasialen Unterricht.

Kategorien

Englisch, Deutsch, Französisch